Schulleben 2013/2014

Unsere Klassenfahrt nach Gerolstein vom 4.6. bis 6.6.2014

Wir waren alle sehr aufgeregt, als wir in den Bus stiegen. Nach einer Stunde kamen wir an und die Jungen durften zuerst ihre Zimmer beziehen. Wir packten alles aus und mussten Betten beziehen, was bei einigen gut und bei einigen weniger gut klappte. Draußen hatten wir viel Platz und haben vor dem Mittagessen gespielt. Das Essen war mal gut und mal nicht so gut. Nach dem Mittagessen haben wir Geocaching gemacht. Zwei süße Hunde waren auch dabei. Wir waren in vier Gruppen eingeteilt und Frau Schlesingers Gruppe war immer die Schnellste an den Treffpunkten. Wir mussten viele Fragen beantworten, haben Vulkansteine gesammelt und nachher einen Schatz gefunden. Das hat sehr viel Spaß gemacht. Am Abend durften wir spielen und bis 22:00 Uhr Party machen. Permanent dachte jemand, dass ihm Süßigkeiten, Geld oder Kameras geklaut wurden. Geld und Fotoapparate tauchten aber immer wieder auf. Nach dem Frühstück am nächsten Morgen fuhren wir, mit Lunchpaketen ausgestattet, zur Gerolsteiner Sprudelfabrik. Dort sahen wir zwei Filme und konnten von einer Aussichtsplattform die Produktion beobachten. Außerdem haben wir alle Wasser- und Limosorten probieren dürfen. Anschließend wanderten wir zum Adler- und Wolfspark. Viele Kinder haben sich dort Andenken gekauft. Wir haben zwei Flugshows mit Geiern, Eulen und Habichten gesehen und es war sehr spannend, als die großen Vögel so dicht über unsere Köpfe geflogen sind. Auch die Fütterung der Polar- und Timberwölfe haben wir miterlebt. Die Wölfe waren sehr schön und wir haben auch Wildschweine und Ziegen gefüttert. In dem Park war auch ein toller Spielplatz, auf dem wir gespielt haben. Außerdem war da ein hoher Turm mit 159 Stufen, von dem man eine prima Aussicht hatte. Abends fuhren wir in die Jugendherberge und haben dort gegrillt. Nach dem Essen hatten einige Mädchen Schatten in den Gängen gesehen und waren am Weinen und ein bisschen hysterisch. Das war eigentlich ziemlich lustig. Frau Petry und Frau Schlesinger beschlossen noch eine Wanderung zu machen, damit sich alle beruhigten. So gingen wir in den Wald und haben da noch Wettrennen gemacht. Am nächsten Morgen mussten außer Malte und Kira alle Kinder geweckt werden. Wir haben dann Koffer gepackt und gefrühstückt und danach unsere Zimmer aufgeräumt und gekehrt. Vor der Abfahrt haben wir noch Ball über die Schnur gespielt und mit Heu schöne Nester gebaut. Auf der ganzen Fahrt gab es eigentlich keinen Streit und auch auf der Rückfahrt waren wir sehr lieb. An der Schule haben unsere Eltern schon gewartet und uns abgeholt. Schade, dass die Klassenfahrt so schnell vorbei war.

Projektwoche

Von Dienstag, den 6. Mai bis Freitag, den 9. Mai arbeiteten alle Schüler in jahrgangsübergreifenden Projektgruppen. Täglich wurde ausprobiert, geübt und für die Präsentation vorbereitet. Hierzu haben wir Freitagmittag die Familien eingeladen. Unsere Schule hat nun einen Schulgarten, damit wir im Sommer Kräuter und Gemüse ernten können. In anderen Gruppen ging es um besondere Geschicklichkeit bei künstlerischen Aufgaben oder Handarbeiten, im Line-Dance und Menuett. Projekttage sind immer besonders spannend und bleiben lange in Erinnerung.

Ich kann was Show

Vor den Osterferien konnten wieder Talente aller Art in der „Ich kann was Show“ bewundert werden. Um sein besonderes Können vorstellen zu können, trug man sich in eine Liste ein. Frau Pfenningsberg und Frau Schlesinger stellten ein spannendes Programm zusammen. Musikalische, sportliche und englische Beiträge bis hin zur Zauberei hatten unsere Künstler in Eigenregie vorbereitet und begeisterten das Publikum.

Ausstellung

Frau Jansen hat mit kleinen Künstlern einen Schulbaum für die Ausstellung zur neuen Dorfplatzeinweihung in Sinzenich gemalt. Hier wurden Fingerabdrücke mit Namen als Blüten eingesetzt.

Schulbeitrag für die Landesgartenschau

Alle Schulen waren aufgerufen sich mit einem Betrag auf der LAGA vorzustellen. Geschickte Hände unserer Dritt- und Viertklässler haben donnerstags viele bunte Blumen gekleistert. Frau Gerick befestigte sie auf dünnen Metallgewinden und mit Hilfe des Hausmeisters dann an der Rückwand einer kleinen Gartenbank. Alle Materialien hat unser Förderverein finanziert. Im Mai ist nun der Lesepavillon der LAGA eröffnet und alle Besucher können auf unserer Blumenbank verweilen oder ihren Anblick einfach nur genießen.

Kreismeisterschaft im Handball

Am 5. April fuhren 2 Handballmannschaften unserer Schule zu den Kreismeisterschaften der Grundschulen nach Zülpich. Herr Drach hatte mit interessierten Kindern in den Monaten zuvor trainiert. Leider mussten wir kurzfristig die Mannschaften etwas verändern, da gute Mitspieler auch ausgezeichnete Rechner sind und in die 3. Runde Matheolympiade eingeladen waren. Beide Mannschaften haben 4 Spiele absolviert und belegten am Ende den 4. und 6. Platz. Tolle Leistung!

Mathematikolympiade

Dieses Jahr sind aus dem Kreis Euskirchen 11 Teilnehmer bei der Matheolympiade in die 3. Runde gekommen. Stellt Euch vor von unserer Schule sind es allein 5 Schüler: 4 Jungen und 1 Mädchen für die nächste Runde am 5.04. in Bonn. Dass ist natürlich eine Superleistung! Da drücken wir alle Däumchen, dass vielleicht noch eine Einladung nach Dortmund folgt – viel Glück!

Die 9. Sinfonie der Tiere

Jedes Schuljahr versuchen wir für die gesamte Schulgemeinschaft ein Theater zu engagieren. Am 19.03. besuchte uns das Theater Nimmerland mit der 9. Sinfonie der Tiere. Im ersten Teil lernten wir die Instrumente eines Orchesters in Form einer Geschichte kennen, wie sie in Familien zusammengesetzt werden und wie sie sich „figur- und klangmäßig“ unterscheiden. Im 2. Teil wurden die Instrumente im Original vorgestellt und alle Kinder durften versuchen ihnen Töne zu entlocken.

Chlodwiglauf

Dieses Jahr werden wegen der LAGA viele Termine verschoben. Der Chlodwiglauf fand schon vor den Osterferien - Samstag, den 29.03. statt. Da keine Kinder wegen ihrer Kommunionfeier ausfielen, machten sich von der KGS Sinzenich 75 Läufer bei angenehmem Wetter auf die Strecke. Manche Kinder schafften es auf einen Platz unter den ersten Zehn. Stellt Euch vor Manuel S. und Leon M. erreichten in ihrer Gruppe Platz 1 und 2. Das ist doch wohl super! Danke an alle, die unbeschadet ins Ziel kamen – das habt ihr toll gemacht!


Karneval in der KGS Sinzenich

Seit vielen Jahren ist es Tradition, dass wir Weiberfastnacht in Kostümen zunächst in den Klassen und nach der Pause gemeinsam in der Turnhalle Karneval feiern. Jede Klasse liefert für die schuleigene Sitzung einen „jecken“ Beitrag. Höhepunkt war der Besuch der Prinzengarde, denn Michael Bleeker aus der Klasse 4 a war der diesjährige Kinderprinz in Schwerfen. Er sah in seiner Uniform fantastisch aus, hielt eine tolle Rede und verabschiedete sich mit „Kamelle, Kamelle“.


St. Martin und Adventszeit

Im November und Dezember pflegen wir in unserer Schule die Tradition. Wie schon viele Jahre wurden wir auf dem St. Martinszug musikalisch durch die Sinzenicher Jugendbläser unterstützt. Später trafen wir uns zu Weck und warmen Getränken in der Grundschule. Danke an den Förderverein und vor allem an Familie Cosman für ihre große Unterstützung. In den Wochen danach überlegte sich jede Klasse vorweihnachtliche Geschichten, Lieder und Basteleien, die auf vielfältige Art den Eltern vorgestellt wurden.

Schulfest im September

Unser Spielefest konnte bei strahlendem Sonnenschein stattfinden. Liebevolle Eltern halfen an den unterschiedlichen Spielattraktionen oder bereiteten für alle Gäste „Süßes und Herzhaftes“ vor.
Besonderen Anklang fand Karlo Klötzchen. Hier gab es tonnenweise Klötzchen zu Riesentürmen aufzubauen. Helme und Leitern standen zur Verfügung und schließlich gab es gegen 14.00 Uhr tosenden Applaus als alle Türme gleichzeitig zum Einsturz kamen.
In der Turnhalle versuchten sich unsere Schüler als Verkäufer und Käufer der vielen Trödelangebote. Auf dem Schulhof vergnügten sich zahlreiche Gäste, darunter kam auch so mancher Viertklässler aus dem letzten Schuljahr mal wieder vorbei.
Danke an alle nimmermüden Helfer und die spendierfreudigen Gäste.