Am letzten Schultag vor den Sommerferien hieß es für die Viertklässler der Pinguin- und Bärenklasse Abschied nehmen. Dank der netten vorbereiteten Beiträge wurde die Feier auf dem Schulhof zu einem unvergesslichen Ereignis.
Zu Anfang des letzten Schultages gingen wir mit den Viertklässlern, deren Eltern und den Patenkindern des ersten Schuljahres in den Abschlussgottesdienst. Der war thematisch auf unser zuletzt besprochenes Religionsthema abgestimmt – Wir gehen, wie die Arche Noah auf große Fahrt. Zum Abschluss des Gottesdienstes verabschiedeten sich die Kinder der Klassen 4a und 4b mit dem Lied „Wir sagen euch Tschüss“.
Den Anfang auf dem Schulhof machte die Klasse 3b mit der Vorstellung einer humoristischen Rede. Ein sehr gelungener Auftritt, der uns das ein oder andere Mal zum Schmunzeln brachte. Danach zeigt die Klasse 3a das Theaterstück „Der Fuchs auf dem Thron“.
Nun sprach Frau Gerick in ihrer Abschlussrede von einem „Tag des Nachdenkens, des Abschiednehmens, der Freude und des Danksagens“. Den fleißigen Eltern, die häufig bei Veranstaltungen geholfen haben, wurde gedankt. Besonderer Dank galt an diesem Tag aber unseren drei Büchereimüttern, die uns nun verlassen und unseren Pflegschaftsvorsitzenden der Klassen 4a und 4b. Zum Dank gab es wunderschöne Blumensträuße und großen Applaus. Im Anschluss erhielten die Kinder der vierten Klassen ihre Abschlusszeugnisse der Grundschule und dazu ein Dankesröschen von ihrem Patenkind.
Die Kinder der Klasse 2 und 3 schmetterten kurz vor Schulschluss noch das Lied „Superjeilezick“ und verabschiedeten sich so von den Großen.
Die Pflegschaftsvorsitzenden hielten ebenso noch eine Abschlussrede, in der sie an besondere Ereignisse erinnerten und sich bei den Klassenlehrerinnen für ihr großes Engagement und die tollen vier Jahre herzlich bedanken.
Nun wurde es „endlich“ ernst für die Viertklässler: Sie hatten mit viel Liebe die Abschiedszeremonien ihrer Klassenlehrerinnen vorbereitet und eroberten jetzt mit Abschluss-T-Shirts den Schulhof. Zum Abschied sangen die Kinder alle zusammen das Lied „Zeit zu gehen“ von Unheilig. Für die Klassenlehrerinnen gab es von jedem Kind eine Abschiedsrose und so manche Träne. Im Anschluss gingen die Viertklässler noch ein letztes Mal in ihre Klassenräume und verabschiedeten sich voneinander.
An dieser Stelle wünschen wir unseren Viertklässlern und ihren Familien nochmals alles, alles Gute auf ihrem weiteren Weg und schöne, erholsame Sommerferien!