Bei milden Temperaturen versammelten sich am Donnerstag, den 8.11. Kinder, Eltern und Lehrerinnen zum diesjährigen Martinszug auf dem Schulhof der Grundschule Sinzenich. Als es anfing zu dämmern, machten sich alle auf den Weg zur Kirche, angeführt vom heiligen Martin – in diesem Jahr erstmals zu Pferde! Neu waren auch die Jahrgangstufen-Laternen, die von ehemaligen Schülern vor den Klassen her getragen wurden, sodass der Laternenumzug besonders geordnet und schön anzusehen war. Wie in jedem Jahr wurde die Schulgemeinschaft von der Sinzenicher Musikkapelle unter der Leitung von Frau Cosman und den Kindern des Sinzenicher Kindergartens mit ihren Eltern und Erzieherinnen begleitet. In der dunklen Kirche durften alle Schul- und Besucherkinder ihre wunderschön gebastelten Martinslaternen präsentieren, man sang gemeinsam das Martinslied und lauschte der Martinslegende. Die Kirche war in diesem Jahr besonders gut gefüllt; nur das Pferd musste draußen warten. Für seine Geduld wurde es mit einem Sack Möhren belohnt. Auf dem Rückweg zur Schule erfreuten sich alle an den liebevoll geschmückten Vorgärten der Anwohner und es wurden noch einmal kräftig alle wohlbekannten Martinslieder geschmettert. Nach der Weckausgabe durch den heiligen Martin versammelte man sich bei Plätzchen, Kakao und Glühwein in den Klassenzimmern, um den Abend gemütlich ausklingen zu lassen.