Am 8. Februar – Weiberfastnacht – versammelten sich die jecken Pänz und ihre ebenso jecken Lehrerinnen in der Grundschule Sinzenich, um gemeinsam den Beginn der Karnevalswoche einzuläuten. Bunt kostümiert wurde in den ersten beiden Schulstunden in jeder Klasse bei Musik, Kamelle und allerhand Knabbereien getanzt, gespielt und gefeiert, was das Zeug hält. Anschließend traf sich alles zur traditionellen Schulsitzung in der karnevalistisch geschmückten Turnhalle. Auch viele Eltern, Großeltern und Geschwisterkinder waren gekommen, um sich mit dem wilden Treiben unserer Schulsitzung auf Karneval einzustimmen. Es folgte ein buntes Potpourri aus alten und neuen Karnevalshits, Tanz und Sketchen. Dass unsere Erstklässler an diesem Vormittag den Anfang machen und zum ersten Mal auftreten mussten, merkte man ihnen überhaupt nicht an, als sie ohne eine Spur von Lampenfieber ihre Tänze zum „Fliegerlied“ und „Komm, hol das Lasso raus“ aufführten. Einer der Höhepunkte des Programms war sicher der Einmarsch des Bürvenicher Karnevalvereins mit ihrem Prinzenpaar Lars und Karina Radmacher, der Kinderprinzessin und ehemaligen Schülerin unserer Schule Svenja Hoscheid und dem Auftritt des Solomariechens Theresa Radmacher, Schülerin der Klasse 2b. Kinder und Lehrerinnen freuen sich jedes Jahr über den Besuch des Corps, der aus vielen ehemaligen Schülern und Schülerinnen sowie Schülereltern besteht. Mit dem Auftritt der Klasse 2a ging es zauberhaft weiter, denen es dank engagierter Elternhilfe gelungen war, passend zu dem Lied Abracadabra von den Höhnern als Hexen und Zauberer kostümiert in der Schule zu erscheinen. Gleiches war auch der Klasse 2b gelungen, die zu den Klängen aus „Fluch der Karibik“ als Piratinnen und Piraten verkleidet in der Halle einmarschierten und einen wilden Tanz zu Kasallas „Pirate“ performten. Anschließend machte sich das 3. Schuljahr auf die Suche nach dem perfekten Karnevalsinterview, musste aber dabei feststellen, dass die närrische Jahreszeit vor lauter Polonaisen, Tanzen – nämlich zu Querbeats „Dä Plan“ – und Feiern nun wirklich nicht für ein vernünftiges Interview eignet. Das 4. Schuljahr sang bei seinem Einmarsch gleich selber, und zwar „Von den blauen Bergen kommen wir, unser Lehrer ist genauso blöd wie wir“ und tanzte nach einigen unterhaltsamen Sketchen zum neuen Karnevalshit „Stäänefleejer“ von Kasalla. Mit einem dreifachen „Sinzenich Alaaf“ endete unsere Schulsitzung pünktlich um 11 und entließ alle kleinen und großen Jecken in ein paar närrische, schulfreie Tage.